Besuche: Online Counter kostenlos
   
  Blog Pro Tittling die Grünen
Infoblätter
Presse
Archiv
   
 
Aktuelles
DANKE!
18.03.2014
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei den vergangenen Marktratswahlen.
Dank Ihnen konnten Die Grünen / Pro Tittling das erste mal in den Marktrat Tittling gewählt werden.
Unseren besonderen Dank gilt unseren Wählern und Mitgliedern, welche uns in den letzten Wochen besonders unterstützt haben.
Somit hat sich Pro Tittling weiterhin etabliert, was wir als großen Vertrauensbeweis, aber auch als Ansporn und Verpflichtung erachten.

Ulrich Swoboda
Die Grünen / Pro Tittling
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Liebe Wählerinnen und Wähler,
10.03.2014
Tittling ist ein interessanter und lebenswerter Ort mit großer Tradition, mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Wir wollen friedlich zusammen leben und die kulturelle Vielfalt in unserem Ort bereichern.

Dennoch stehen wir vor großen Herausforderungen für die Zukunft. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam eine konzeptionelle Politik entwickeln. Hinzu kommen eine ganze Reihe hausgemachter Probleme.
Durch eine falsche, halbherzige und in Teilen unverantwortliche Politik wurde Vertrauen verspielt und Tittlings Zukunft gefährdet.

Es ist höchste Zeit, Tittlings Zukunft wieder selbst in die Hand zu nehmen und besser zu gestalten!

Wir GRÜNE, wollen wo nötig umsteuern, die vorhandenen sinnvollen Ansätze natürlich weiterführen und intensivieren.

Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Modernität sind unsere Wegmarken zu diesem Ziel.

Uns GRÜNEN ist dabei wichtig die politischen Weichenstellungen gemeinsam mit den Bürgern zu diskutieren und zu entwickeln. Bürgerbeteiligung hat bei uns Priorität!

Lassen Sie uns gemeinsam an einer lebenswerten Zukunft arbeiten!

Mit uns haben Ihre Anliegen eine gewichtige Stimme im Marktrat!
Geben Sie uns daher Ihre Stimmen am 16.03.2014! Liste 4 Grüne
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Anmerkungen zu aktuellen Vorhaben in der Gemeinde
16.02.2014
Wir informieren Sie auf unserer Seite über wichtige Themen in unserem Ort. Unser Ziel ist es, konstruktiv mit allen Bürgerinnen und Bürgern gut zusammenzuarbeiten und uns für die Interessen der Tittlinger einzusetzen.

Zum Gewerbegebiet Eisensteg II ist anzumerken, dass nach jahrelanger Nutzlosigkeit des Bebauungsplans, trotz zahlreicher früherer Anfragen jetzt im Freistellungsverfahren eine Kunststoffproduktion angesiedelt werden soll. Mangels Festsetzungen im Bebauungsplan v.a. zum Immissionsschutz erfolgen hierzu keinerlei Einschränkungen. Das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren wäre daher sinnvoller gewesen, um auch die Belange der Anlieger ausreichend zu berücksichtigen. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Ergebnis der Wahlausschusssitzung in Tittling
06.02.2014
In der Wahlausschusssitzung am Dienstag 04.02.2014 wurden die Listen der CSU, der SPD, Bündnis 90/Die Grünen, der Freien Wähler und der ÜW Tittling zur Marktgemeinderatswahl zugelassen. Der Wahlvorschlag der ÜW-Tittling wurde vom Wahlausschuss für gültig erklärt, obwohl schwerwiegende Verstöße im Rahmen der Aufstellungsversammlung vorlagen. Zur Aufstellungsversammlung wurde nicht ordnungsgemäß eingeladen. Eine erforderliche öffentliche Einladung war nicht erfolgt. Außerdem war das Verfahren in der Aufstellungsversammlung fehlerhaft. Neben der bereits vorher feststehenden Kandidatenliste wurden keine weiteren Vorschläge zugelassen. Trotz der eindeutigen Verstöße wurde dem Wahlvorschlag zugestimmt. Damit bleibt die Wahl weiterhin anfechtbar.
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Alle Bebauungspläne des Landkreises sind online!
30.01.2014
Hier können Sie alle Bebauungspläne Tittlings online über die Landkreisseite abrufen.
Die Pläne sind bereits seit Juni 2013 online. Dieser link sollte eigentlich auf der Gemeindehomepage
sein. Aber die wichtigen Informationen erhalten Sie wieder nur bei uns!
>> Bebauungspläne ansehen
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Kurzer Bericht von der ersten Gemeinderatssitzung 2014 am 21.01.2014
27.01.2014
Bauantrag Lockinger und Mayerhofer Immobilien GbR, Tiefenbach;
Um- und Ausbau des ehemaligen Gaststättengebäudes zu Wohnungen in Tittling, Herrenstraße. Den Bauanträgen zum Ausbau der Wohnungen wird das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Die dazu notwendigen Abweichungen sollen erteilt werden.

Es erfolgt ein Rückblick auf das Jahr 2013. Der 1. Bürgermeister stellt fest, dass die Gemeinde verlorenes Vertrauen zurückgewinnen konnte. Ein ehrliches Miteinander soll jetzt wieder vorherrschen. Besonders stolz ist er auf die Verbesserungsmaßnahmen am Dreiburgensee und die Erstellung der neuen Homepage. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Kommunalpolitische Erklärung
13.01.2014
Bündnis 90/Die Grünen sind in der Kommunalpolitik eine treibende Kraft. Für viele vorbildliche Projekte haben wir die Initialzündung gegeben. Durch grünes Engagement ist in den bayerischen Kreisen, Städten und Gemeinden vieles in Bewegung geraten: beim Klimaschutz, der Energie- und Verkehrspolitik, dem Naturschutz, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Kinderbetreuung. Fazit nach 30 Jahren grüner Kommunalpolitik in Bayern: Wir haben viel bewegt und noch viel vor!
So stellt der demografische Wandel die Kommunen vor neue, große Herausforderungen. Einige Regionen Bayerns werden mit sinkenden Einwohnerzahlen, einer älter werdenden Bevölkerung, der Abwanderung von Unternehmen und geringeren Steuereinnahmen zu kämpfen haben, andere Regionen wiederum damit, das Wachstum zu bewältigen. Die zentrale Zukunftsfrage der Energiewende wird nur durch unser Engagement in den Räten glaubwürdig und in Bürgerhand gestaltet werden. So wollen wir erreichen, dass Landkreise und Gemeinden mithilfe von Bürgerwindrädern, Dorfheizungen und Solaranlagen energieautark und somit unabhängig von Erdöl-, Erdgas- und Uranimporten werden.Wir werden dafür sorgen, dass die Schule im Dorf bleibt: Dazu wollen wir eine Möglichkeit für die Kommunen schaffen, „eine Schule für alle“ anzubieten. Umweltfreundliche Mobilität muss nicht nur wegen der klimatischen und gesundheitlichen Folgen, sondern auch wegen der demografischen Entwicklung Vorfahrt bei den kommunalen Zukunftsinvestitionen erhalten. Grüne Kommunalpolitik steht für eine solide und zukunftsorientierte Finanzpolitik, mehrTransparenz und eine bessere Bürgerbeteiligung. Wir setzen uns ein für Bürger- und Menschenrechte, für soziale Gerechtigkeit und Solidarität mit den Schwachen. Inklusion sehen wir als wichtige Querschnittsaufgabe in allen kommunalpolitischen Bereichen, um die Teilhabe aller Menschen zu gewährleisten. Um den Grünen Wandel in den bayerischen Kommunen mit Schwung weiter voranzubringen, brauchen wir mehr Grüne in den Kommunalparlamenten Bayerns. Zeit für Grün!
> Neugierig geworden? Die gesamte KOMMUNALPOLITISCHE ERKLÄRUNG gibt es hier

1.Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB für die Änderung des Flächennutzungsplanes durch Deckblatt Nr. 20 bzw. des Landschaftsplanes durch Deckblatt Nr. 19 für die Aufstellung des Bebauungsplanes Sondergebiet Nahversorgung Tresdorf Nord-Ost, Neubau "Netto/Rossmann" Von 30.12.2013 bis 30.01.2014 können Stellungnahmen bei der Marktgemeinde Tittling eingereicht werden.
Download PDF-Formular:
www.sisby.de/bo-resource/09275160-7228.pdf
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Weitere neue Supermärkte bluten den Ortskern aus
- Pro-Tittling - Die Grünen informieren über Auswirkungen von neuen Einkaufsmärkten -
02.12.2013
Tittling. Im Rahmen einer Info-Veranstaltung luden Pro-Tittling - Die Grünen interessierte Bürger in den Gasthof Post ein. Themenschwerpunkt war der geplante Neubau des Netto- und Rossmann-Supermarktes am nördlichen Ortseingang. Pro-Tittling Vorsitzender Ulrich Swoboda konnte als fachkundige Referenten hierzu Eike Hallitzky und den Salzweger Gemeinderat Christian Domes gewinnen. "Der Kuchen wird nicht größer" betonte Hallitzky in seinem Vortrag und verwies hierbei darauf, dass neue Supermärkte kein mehr an Einnahmen bedeuten, sondern sich diese lediglich anders verteilen. Besonders problematisch ist auch der Umstand, dass die Gemeinde kein Plus an Gewerbesteuer verbuchen kann, da hohe Abschreibungsmöglichkeiten dem entgegen wirken, so der ehemalige Landtagsabgeordnete. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Infoblatt Nr.6 an alle Haushalte in Tittling- Adios Amigos! Pro Tittling wünscht gute Reise
14.11.2013
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Einladung zur Bürger-Versammlung “Jetzt reden Sie”
ProTittling - die Grünen laden zu einer “Bürger-Versammlung” ein
29.10.2013
Auf der Tagesordnung stehen folgende Vorträge:
"Alles auf die grüne Wiese? Führen die Einkaufszentren am Rande des Marktes zur schleichenden
Verödung des Zentrums?”

von Eike Hallitzky

“Erfahrung aus Strasskirchen und Salzweg, aber auch Hintergründiges zum
Verdrängungswettbewerb der großen Ketten zum Nachteil der Bevölkerung”

von Christian Domes

Anschließend kommen die Gemeindebürger zu Wort.

Die “Bürger-Versammlung” findet statt am:
Freitag, 22. November 2013, um 19.00 Uhr im Gasthaus “Zur Post”, Marktplatz 6, 94104 Tittling

Zu der Versammlung sind Sie herzlich eingeladen. Nehmen Sie die Gelegenheiten wahr,
sich einzumischen und "Ihre" Gemeinde mitzugestalten.
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Anonymität ist ein Schutz, keine Gefahr
29.09.2013
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Netto/Rossmann und das Dilemma der CSU
08.08.2013
Wieder mal war es soweit, dass eine Marktratsentscheidung zum Neubau zweier neuen Supermarkthallen anstand. Diesmal sollte eine Halle für den Discounter Netto und eine für die Drogeriekette Rossmann auf den Weg gebracht werden. Als Standort wird von den Investoren der unbebaute Hang gegenüber dem Rewe Markt in Tresdorf ins Auge gefasst, nachdem zunächst das Breit-Gelände im Gespräch war. So stand wieder einmal eine entscheidende Sitzung zur Aufstellung des notwendigen Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes auf der Tagesordnung. Dafür war vom Bürgermeister die letzte Sitzung vor der Sommerpause vorgesehen. Die Sitzung lief ähnlich ab wie beim Edeka-Neubau. Zunächst mussten die Zuhörer wegen der vorgezogenen Nichtöffentlichen Sitzung vorm Rathaus warten. Damals beruhigte der Projektentwickler noch die Mitwartenden mit den Worten „keine Sorge, das dauert heute nicht lange“, bevor er mit Handschlag von einem
CSU-Marktrat begrüßt wurde! . . . mehr
 
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Stellungnahme an die PNP - "Pro Tittling beschwert sich"
03.07.2013
Sehr geehrte Frau Gabriel,
mit Verwunderung habe ich Ihren Artikel in der PNP am Samstag, dem 22.06.2013 über die Beschwerde vom 11.03.13 wegen der Vergabe der Bedarfsplanung an das Landratsamt und die Regierung gelesen. Für Pro Tittling war die Sache mit der Antwort des Sachbearbeiters Herrn Greil vom 25.03.2013 erledigt. Eine Antwort seitens der Regierung ist nicht erfolgt. Das Thema wurde erst in der Sitzung am 18.06.2013 vom 1. Bürgermeister Willmerdinger wieder aus der Schublade geholt.

Grundlage unserer Beschwerde war nur der Sachverhalt, wie er sich in der Marktgemeinderatssitzung vom 26.02.2013 darstellte. Nur die dort gemachten Vorgaben der Regierung und des Landratsamtes bezüglich des Verfahrens und der Auswahl der Bieter waren für uns maßgeblich. Vergabethema war nur die Bedarfsplanung zur Sanierung der Grund- und Mittelschule. Dazu wurden dem MGR die rechtlichen Grundlagen für die Vergabe von Dienstleistungsaufträgen ausführlich von der Verwaltung aufgezeigt. Es wurden exakte Vorgaben der Regierung und des Landratsamtes bezüglich des Verfahrens und Eignung gemacht. Diese Vorgaben konnten auch nur so verstanden werden, dass sich die Vergabe nach diesen Grundlagen richten sollte. Diese Vorgaben wurden auch in der Sitzungsniederschrift so festgehalten. Dass ein VOF Verfahren erforderlich werden würde war die Auffassung der Regierung und nicht meine Ansicht, wie Sie es inhaltlich falsch im Artikel wiedergaben. Die Mindestanforderungen was die Eignung eines Architektur-büros anbelangt wurden auch nicht von mir, sondern vom Landratsamt vorgegeben.
. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Die Folgen der Einwohnerstatistik
12.06.2013
Jeder Bürgermeister ist stolz auf seine Einwohner und Größe der Gemeinde. Ob das auch in Tittling zutrifft ist mehr als fraglich. Aussagen wie "Die falschen Zahlen rücken Tittling wieder einmal in ein
schlechtes Licht (Grubmüller, PNP) oder Bgm. Willmerdinger scherzte zu Weihnachten "Am einfachsten wäre eine Volkszählung" verharmlosen die Wichtigkeit der Einwohnerzahlen. Nun wurden die offiziellen und geänderten Zahlen bekannt. Tittling hat aktuell 3933 Einwohner (statt 3.656), ein sattes Plus von 277 Einwohner.
. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Wo sind die neuen Ideen, wo sind die Kids und wo ist die Jugendbeauftragte?
27.05.2013
„Auf der Suche nach Tittlings Jugend“ so lautete die Schlagzeile der PNP vom 21. Mai diesen Jahres. Berichtet wurde hier über die Erfahrungen von Sozialpädagogen Markus Gattermaier als Streetworker in Tittling.Erste Startschwierigkeiten beschrieb dieser vor allem dahingehend, was die Kontaktaufnahme mit den Kids vor Ort anbelangte. Liegt dies nur an unseren Jugendlichen? Wohl kaum! Wahrscheinlich ist hierfür vielmehr die Tatsache ausschlaggebend, dass es seit vielen Jahren an entsprechenden Jugendeinrichtungen und Angeboten vor Ort mangelt! Unsere Frage lautet daher: „Wo war die Jugendbeauftragte und CSU-Marktgemeinderätin Gabi Weber hier?“ Auch sonst gleiches Spiel wie immer. Andere Fraktionen versuchen Pro-Tittling auszubooten, wo sie nur können. Anträge werden übernommen, genauer gesagt geklaut und sogar mit fast gleichem Wortlaut unter eigener Fahne vorgebracht und so weiter. Ja nur keine gemeinsame Sache mit diesen vermeintlichen Querulanten und Besserwissern machen! Ist das vielleicht die Fortsetzung der guten, alten CSU-Spezlwirtschaft, die so lange und zuverlässig in Tittling funktioniert hat?. . .mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Pro Tittling ist jetzt grün!
14.05.2013
Bild v.l.: Eike Hallitzky, Christine Greiner, Christian Domes, Thomas Tauer, Toni Schuberl und Ulrich Swoboda
Tittling Am Montag formierte sich eine neue politische Kraft in Tittling. Im Rahmen der Kreisversammlung der Grünen Passau Land, die am Montag, 13.05.2013 im Landgasthof Schmalhofer, in Tittling stattfand, gründeten die Vorstandsmitglieder von Pro Tittling einen Grünen Ortsverband. Im Beisein von 25 Anwesenden wurde Ulrich Swoboda als Sprecher gewählt. Als Stellvertreter steht ihm Thomas Tauer zur Seite und Christine Greiner übernimmt das Amt der Schriftführerin. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Es kann gebaut werden in Tittling!
27.04.2013
Als Ergebnis der letzten Marktgemeinderatssitzung kann festgehalten werden, dass man in Tittling alle Möglichkeiten hat, neu zu bauen.
Der Marktgemeinderat beschließt einstimmig die letzten Erschließungsmaßnahmen im Baugebiet Preming Nord/Ost. Die Straßenbeleuchtung wird an die EON Bayern vergeben. Man war nun soweit, dass nun der offizielle Spatenstich erfolgen konnte. Nach Auskunft des 1. Bürgermeisters soll der Preis pro Quadratmeter bei ca. 60 EUR liegen. Erste Reservierungen liegen bereits vor.
Weiteren Bauvorhaben wird einstimmig das Einvernehmen erteilt. Der Bauvoranfrage zur Errichtung von drei Einfamilienhäusern in Rothau, Museumsstrasse sowie zu den Anträgen zum Dachgeschossausbau in Hörmannsdorf und dem Neubau eines Einfamilienhauses in Preming, Pretzerstr. wird einstimmig das Einvernehmen erteilt. Auch der Errichtung eines Betriebsleiterwohnhauses im Gewerbegebiet Herrenstraße steht aus gemeindlicher Sicht nichts entgegen.
Einzig im Wohngebiet Herrenstrasse soll es Probleme mit neu aufgetauchten Kanalrohren geben. Diese sollen mit zwei Bauparzellen überplant worden sein. Anscheinend waren die Abwasserrohre nicht im Kanalkataster verzeichnet. Die Frage ist nun wer für eine Verlegung, wenn überhaupt möglich, haftet. Das hängt davon ab, ob und für wen Grunddienstbarkeiten an den Leitungen eingetragen sind. Bei fehlender Bebaubarkeit könnte dem privaten Investor ein Schaden in Höhe von ca. 100.000,-- EUR entstehen.
. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Leerstandsmanagement - PhoneCom der nächste Fall!
16.04.2013
Anfang April diesen Jahres wurde über das Vermögen der PhoneCom Tittling Insolvenzantrag gestellt. Als Insolvenzverwalter fungiert der Münchner Anwalt Dr. Hubert Ampferl.
Dass für ein Unternehmen -aus welchen Gründen auch immer- dieser nicht leichte Weg in letzter Konsequenz oftmals unausweichlich erscheint, mag dahin gestellt bleiben. War diese Firma aber nicht das einzige wirtschaftliche Vorzeigeprojekt vor Ort eines ehemaligen Bürgermeisters, während dessen 18-jähriger Regentschaft?
"Oktober 2000: Gründung eines neuen Standortes mit 60 Arbeitsplätzen in Tittling bei Passau. April 2002: Tittling wird Hauptstandort (Quelle: http://www.phonecom.de/ firmenprofil. php)". An dieser Stelle muss man allerdings anmerken, dass ein Gemeindechef wenig Einfluss darauf hat, in welcher Weise ansässige Firmen wirtschaftlich erfolgreich sind oder eben eine Bruchlandung hinlegen. Nur mit netten Pressebeiträgen ist es eben auch nicht abgetan. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Brief an Bürgermeister Helmut Willmerdinger, Marktgemeinderatssitzung 26.03.2013
28.03.2013
Nach dem Bericht der PNP “Maulkorb-Antrag” möchten wir nun nochmals für Klarheit sorgen.
Auslöser der letzten Diskussionen war die Bürgerversammlung, welchen den Sinn hat, dass in erster Linie die Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen. Nach 90 Minuten allgemeiner Marktinformationen haben wir uns zu Wort gemeldet, weitere Meldungen waren nicht vorhanden.
Nach einigen Anträgen, stellten wir (Ulrich Swoboda) nun die Anregung an den 2. Bürgermeister vorsichtiger bei diversen Aussagen gegenüber den Medien zu sein. Eine Diskussion wurde von dem 1. Bürgermeister aber mit folgenden Worten unterbunden : " Das ist eine Bürgerversammlung und keine Jetzt Red I - Veranstaltung, es sollen nur Anträge gestellt werden".
Wir wollten dieses Thema aber nicht ad Acta legen - schließlich hat jede Person das Recht, sich schriftlich mit Anregungen oder Beschwerden an die Gemeinde zu wenden - und stellten nun zwangsweise einen Antrag, obwohl eine Diskussion mit Bürgerbeteiligung fruchtbarer gewesen wäre. Nach 2 Monaten stand der Antrag nun ganz anders auf der Tagesordnung. Unsere Anregung galt nie den Markträten sondern immer nur dem 2. Bürgermeister. Um Klarheit zu schaffen wurde beiliegender "Offener Brief" an den 1. Bürgermeister und an die PNP gesendet. Es sollte nicht das Feuer geschürt sondern zum Nachdenken inspiriert werden. Leider wurde der Brief ebenfalls nur auszugsweise wiedergegeben.
Natürlich wollen wir niemanden den Mund verbieten, wir müssen aber auch nicht mit jeder Aussage konform gehen. Lesen Sie beiliegenden offenen Brief und bilden Sie sich selbst eine Meinung !. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Es bewegt sich was !
19.03.2013
Gut Ding will Weile haben - Bürgermeister Willmerdinger nimmt nunmehr Vorschläge und Anregungen von Pro Tittling auf.
Zunächst wurde auf unsere Anregung hin der geplante Spielplatz am Westbahnhof aufgegeben, da der Standort nicht ideal war. Auch der Vorschlag, den dortigen Skaterplatz nur zu asphaltieren und mit verschiedenen Elementen zu versehen, ist mittlerweile realisiert. Hätte man die Vorschläge von Pro Tittling schon vor Jahren ernster genommen, wären hier überflüssige Planungskosten in Höhe von 10.000 EUR nicht angefallen (vgl. Artikel auf pro-tittling.de vom 25.06.2012).Am Dreiburgensee werden nun auch enorme Anstrengungen unternommen, um den See insgesamt attraktiver zu gestalten. Es sollen. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Spezlwirtschaft zweiter Akt: Kein Ende in Sicht!
01.03.2013
Sachliche, für Tittling dienliche Gemeindepolitik oder Spezlwirtschaft? Das ist hier die Frage.  Dass es vor Ort seit Jahren bei der Vergabe von Planungsaufträgen Unstimmigkeiten gab, ist nichts wirkliches Neues. Es gilt als offenes Geheimnis, dass in der Vergangenheit der Großteil aller gemeindlichen Bauvorhaben an den Ex-CSU-Marktgemeinderat und Architekten Willi N. vergeben wurde. Wehe dem, der dies jedoch nur ansatzweise kritisierte! Gleich war man als Unruhestifter, Besserwisser oder Krakeeler verschrien. Dass dieser jedoch - durch Fraktionszwang seiner Parteikollegen bei der Abstimmung- den Zuschlag für die Bedarfsplanung zur Sanierung der Tittlinger Grund- und Mittelschule erhalten hat, rückt das Ganze in ein ganz anderes Licht. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bericht zur Bürgerversammlung 2013 in der Marktgemeinde Tittling
26.01.2013
Zur Bürgerversammlung waren rund 80 interessierte Bürger erschienen. In seinem Bericht zur Entwicklung des Marktes stellte der 1. Bürgermeister Willmerdinger zunächst einige Zahlen vor. Die Bevölkerungsentwicklung sei in Tittling positiv trotz des allgemeinen negativen Trend. Zum Stichtag 30.06.2012 hatte der Markt laut Statistischen Landesamt 3608 Einwohner mit Hauptwohnsitzen gemeldet. Im Tittlinger Einwohnermeldeamt allerdings seien zum selben Stichtag 3954 Bürger registriert gewesen. Diesen Widerspruch vermochte der Bürgermeister jedoch nicht aufzuklären. Dass es einerseits die gemeldeten Hauptwohnsitze und andererseits die registrierten Bürger mit Haupt- und Nebenwohnsitzen sind ließ er unkommentiert stehen. Nach einem Gemeinderatsbeschluss auf Antrag des 2. Bürgermeisters habe nun die Verwaltung um Nachprüfung beim Landesamt für Statistik gebeten. Auf Nachfrage von Pro Tittling beim Landesamt für Statistik wurde erklärt, dass deutschlandweit nur die Hauptwohnsitze zählen. Wenn Tittling anders zählt ist dies für die Statistik irrelevant.
Es folgten noch die aktuellen Schülerzahlen und drei Sätze zum Haushalt. Danach wurde rund eine Stunde lang Ausführungen zum Vereins- und Gesellschaftsleben gemacht. Er bedankte sich bei allen maßgeblichen Organisationen in Tittling wie dem Liederkranz, den Springkrautvernichtern um „unseren Sir“ und den zahlreichen Sportvereinen für ihr Engagement.
Zum Thema Neubau Netto-Rossmann äußerte sich der 1. Bürgermeister gespalten. Einerseits wolle er Leerstände verhindern, andererseits verstehe er auch die Sicht der Firmen. Und diese erklärte der Bürgermeister mit den Worten des Projektentwicklers: „Man müsse auch verstehen, dass sich die anderen Discounter auch neu aufgestellt hätten und sie sehen sich gezwungen nach 17 Jahren neu zu bauen und mehr Parkplätze seien ebenfalls nötig um konkurrenzfähig zu bleiben.“ Er verstieg sich noch zu der Bemerkung: „Als Privatmann könne man ja auch verstehen, dass man nach 17 Jahren sein Haus renovieren müsse oder eben neu bauen.“ Als Folgerung hieße das, jeder Hausbesitzer, der nicht renovieren will, darf dann ebenfalls im Außenbereich neu bauen.
Schöne neue Bauordnung!
. . . mehr
 
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Neue Märkte braucht der Ort!
30.12.2012
Nach der letzten Gemeinderatssitzung in Tittling kurz vor Weihnachten wollten der Grundstücksentwickler und der Architekt Neumeier noch schnell den Neubau eines Supermarktes mit Drogeriemarkt vor den Toren Tittlings durchpeitschen. Beinahe hätten auch jetzt wieder das Gefasel des Projektanten über „Glücksfälle“ und die „Alternativlosigkeit“ dieser Entscheidung zu einem Durchwinken des Vorhabens geführt. Einige wenige (zwei) wollten jedoch nicht darauf hereinfallen und erreichten zumindest eine Verschiebung der Entscheidung.
An anderen Orten geht`s nicht so einfach! Man schaut nur zirka 50 Kilometer weiter, genauer gesagt in die Stadt Regen. Hier wurde gegen den „Projektanten“ Rosenberger entschieden, was den angedachten Bau eines neuen Fachmarktzentrums anbelangt. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Belegbare statistische Zahlen oder wohin steuert Tittling?
18.12.2012
Der 2. Bürgermeister Grubmüller zweifelt die tatsächlichen Einwohnerzahlen vor Ort an. Siehe hierzu seinen jüngsten Antrag im Tittlinger Marktgemeinderat und sein Statement in der PNP.
Daher wollen wir Ihnen weitere, belegbare statistische Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung mitteilen, was unsere Gemeinde anbelangt.
Wir sind der Meinung, dass die PNP auf keinen Fall Tittling schlecht machen wollte, wie es Grubmüller formulierte. Wenn aber Daten und Zahlen einfach negativ sind – was leider unzweifelhaft der Fall zu sein scheint – darf man dieses nicht verschweigen oder sogar noch schönreden. Die Tittlinger Bürger haben ein Recht auf neutrale, parteiunabhängige und sachliche Fakten! Was meinen Sie hierzu?
Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar mit. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bericht über die Marktgemeinderatssitzung vom 11.12.2012 in Tittling
17.12.2012
Es fehlen die Marktgemeinderäte Kuffner und Weber
I. Öffentlicher Teil:
1. Baugebiet “Preming Nord-Ost”;
1.1. Vorstellung der Erschließungsplanung mit Kostenschätzung durch das Planungsbüro Weto
1.2. Beschluss über die Ausschreibung der Erschließungsmaßnahmen

Die Erschließungsplanung mit Kostenschätzung wird von Herrn Niemann vom Planungsbüro Weto vorgestellt. Er erläutert ausführlich die Kanal- Wasser- und die Verkehrserschließung anhand von mehreren Folien. Die Kostenschätzung liegt danach aktuell bei 837.000,--EUR.
MGR Fürst fragt nach dem Preis pro Quadratmeter, den der Erwerber nun zahlen muss, damit er sich darauf einstellen kann und auch eine Entscheidung treffen kann. Nach Auskunft der Verwaltung kann dies momentan noch nicht exakt beziffert werden. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
80.000 Zugriffe !
12.11.2012
Seit Bestehen unserer Homepage hat es mehr als 80.000 Zugriffe gegeben!
Dafür danken wir allen Besuchern von www.pro-tittling.de.
Ohne Ihre Zugriffe und Ihren Rückmeldungen wäre diese Seite nicht das, was sie derzeit ist,
ein Forum für Tittling, eine unverfälschte Informationsquelle für Ihre Meinungsbildung
So ein paar Zahlen können wir zur Feier des Tages noch vermelden:
- Insgesamt haben wir über 100 Artikel seit Ende 2010 erstellt und veröffentlicht, 24 davon
alleine im Jahr 2012.
- Mehr als 40 Themen wurden von uns aufgearbeitet.
- 314 Kommentare von Lesern erreichten uns und wurden veröffentlicht.
- Um unparteiische Berichte zu liefern arbeiten wir auf eigener Rechnung, keine Zuschüsse
für unsere Unkosten. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Skateranlage vorerst gescheitert ?
19.10.2012
Vorerst gescheitert hieß der Buchtitel von Karl-Theodor zu Guttenberg.
Vorerst gescheitert könnte man auch in Tittling das Projekt "Westbahnhof-Skaterpark" bezeichnen.
Nachdem nun seit Jahren oder "jahrzehntelangen Kasperlspiel" (Zitat Marktrat Grubmüller) kein Ende
in Sicht ist, wird alles versucht um den Skaterpark von der Agenda zu bekommen.
In den letzten 2 Jahren wurden zwei Ingenieurbüros beauftragt.
Die ungenutzten Planungskosten von ca. 20.000 - 25.000 EUR wurden wohl bezahlt?. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Sitzung des Marktgemeinderates Tittling am Dienstag, 9. Oktober 2012, 18.30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Tittling, Marktplatz 10, 94104 Tittling
08.10.2012
TAGESORDNUNG:
1. Homepage www.tittling.de
Ergebnis der Arbeitsgruppe und ggf. Vergabe zur Neugestaltung
2. Entlastungsparkplatz Kirchweg; Bepflanzung
Information durch das Planungsbüro und Vergabe
3. Bauangelegenheiten;
3.1. Bauvoranfrage Adelheid Lindner, Eisensteg. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Presseartikel Pro Tittling:
Vergangene Woche wurde bei „Pro Tittling“ eine neue Vorstandschaft gewählt
02.09.2012
Manuela Schartner, Ulrich Swoboda, Christine Greiner und Dieter Esser mit dem ehemaligen Vorstand Thomas Tauer
Bei der gut besuchten Hauptversammlung wählten die Mitglieder Ulrich Swoboda zum neuen Vorsitzenden des Bürgerforums einstimmig. Er löst Thomas Tauer ab, der aus beruflichen Gründen kürzertreten möchte, aber weiterhin bei Pro Tittling tätig sein wird. Weiterhin wurde Dieter Esser zum zweiten Vorsitzenden, Christine Greiner, Kassier und Manuela Schartner als Schriftführer gewählt.
„Pro Tittling“ wurde vor zwei Jahren mit dem Ziel gegründet, die Gemeindepolitik transparenter zu machen, die Bürger für Politik zu interessieren und sie auch stärker in den politischen Prozess einzubinden. Schon in der Vergangenheit wurde versucht, Tittling positiv zu verändern.
Mit Erfolg, wie auch die Homepage (www.pro-tittling.de) mit mehr als 76.000 Zugriffen zeigt. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bericht über die Marktgemeinderatssitzung vom 04.09.2012 in Tittling
06.09.2012
Es fehlen die Marktgemeinderäte Grum, Kern und Stallinger. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst.
Bauangelegenheiten:
1.1. Dem Antrag der Marktgemeinde zur Aufschüttungsmaßnahme (Humusauftrag) an der Hausmülldeponie wurde das Einvernehmen erteilt.
1.2 .Dem Bauantrag zur Erweiterung der Überdachung der Salzlagerhalle und eines Bootsunterstandes wurde das Einvernehmen erteilt.
1.3. Dem Bauantrag von Franz Watzinger zur Errichtung einer Lagerbox in Rothau wurde das Einvernehmen erteilt.
2.1. Baugebiet Herrenstraße, Allgemeines Wohngebiet „WA Herrenstraße“ Aufhebung des Satzungsbeschlusses. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
„Dreiburgenseekonzept“ - Wie kam es dazu?
22.08.2012
Ein mögliches „Dreiburgenseekonzept“ unter Berücksichtigung der Vorgabe „naturbelassen“ sowie der Beachtung des Gemeinwohlinteresses und aller Nutzergruppen. Sie können Vorschläge bei der
Gemeinde unter dreiburgenseekonzept@vg-tittling.de einreichen.
Die Marktgemeinde Tittling hat in den letzten Jahren leider die Chance verkannt, die der Dreiburgensee langfristig bietet um für alle Bürger ein attraktives Zentrum für die Naherholung zu schaffen und überörtlich als touristisches Ausflugsziel aufzuwerten. Dazu hätte die Gemeinde Freizeiteinrichtungen und Erholungsmöglichkeiten erhalten und auch weiterentwickeln müssen aber auch Flächen zum Schutz der Natur erhalten und schaffen sollen. Aus diesem Grund fand im Sommer 2011 auf Initiative von „Pro Tittling“ eine Befragung von Badegästen, Urlaubern und Erholungssuchenden am Dreiburgensee statt. Die Befragung wurde an mehreren Donnerstagen im August und September 2011 von Josef Pauli und Christine Greiner durchgeführt. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Leserkommentar: im Nebel ruhet noch die Welt...
17.08.2012
“Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt … (Eduard Möricke).”

So wandeln sich die Jahreszeiten, aber auch politische Verhältnisse - egal ob global, national oder vor Ort. “Im Nebel ruhet…” Wer oder was ruhet eigentlich im Nebel vor Ort bzw. zieht im “Nebel” hinter den Kulissen als “braver Zeitgenosse” immer noch entsprechende Fäden, was politische Entscheidungen anbelangt?

Personen, die damit vielleicht mitverantwortlich sind, dass eine Gemeinde wie Tittling in den letzten Jahrzehnten - genauer gesagt seit mindestens 24 Jahren - von umliegenden Orten wirtschaftlich etc. auf der Standspur überholt wurde? Eigentlich sollte man doch froh sein, den Ruhestand genießen zu können - oder? Anscheinend muss oder versucht man aber trotzdem “mitzumischen”. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Änderung im Wahlrecht
Anbei lesen Sie einen Auszug aus www.wahlamt-online.de von Carl Link Kommunalverlag:
31.07.2012
Wichtige Hinweise zur Stichwahl in Bayern
Nachfolgend einige wichtige Hinweise zum Thema Stichwahl, verfasst von Dr. Hermann Büchner, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern. Der Beitrag geht u.a. ein auf die notwendige Information der Wahlberechtigten, auf Besonderheiten bei der Briefwahl und auf die Möglichkeit des Rücktritts bei der Stichwahl. . . lesen Sie hier
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Anbei ein zwei sehr interessante Artikel mit den Kommentaren auf PNP online
"Arbeitsgruppe soll über Dreiburgensee beraten"
18. Juli 2012 © Passauer Neue Presse. . . lesen Sie hier
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling
"Marktrat stoppt das Projekt Spielbahnhof"
20. Juni 2012 © Passauer Neue Presse. . . lesen Sie hier
>> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Sitzung des Marktgemeinderates am Donnerstag, 12. Juli 2012, 18.30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Tittling, Marktplatz 10, 94104 Tittling
11.07.2012
TAGESORDNUNG:
I. Öffentlicher Teil:
1. Bauangelegenheiten;
1.1. Bauantrag Angelika Gebert, Englburg;
Dachstuhlerneuerung, Ausbau des Dachgeschosses, Anbau von Wohnräumen in Englburg. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Der Westbahnhof –wieder alles auf Anfang?
25.06.2012
Am sinnvollsten wäre es, einen Skaterpark zu bauen, der den Namen wirklich verdient mit den dazugehörigen Elementen wie Stufen, Steilkurven und einer „Bowl“. Dazu müsste man aber jemanden fragen, der sich damit auskennt! Ein Streetballplatz (Basketball) würde ebenfalls noch dazu passen. Mit den dazugehörigen Parkplätzen wäre dies ohne großen Aufwand mit Beton und Asphalt einfach und kostengünstig zu realisieren. Dann bliebe sicherlich noch Geld für einen richtigen Spielplatz an geeigneter Stelle übrig. >> kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Unsere Fragen in der Bürgerversammlung am 09. Mai 2012 im Seehof Tauer
16.05.2012
1. Wie viel hat die Marktplatzsanierung endgültig gekostet? Sind die abschließenden Kosten für den Bauabschnitt 3 (Parkplatz Kirchweg) darin enthalten?

Antwort Herr Wagner (Kämmerer): Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 3,5 Mio. EUR. Es sollen aber noch ca. 50.000 EUR hinzukommen.

2. Warum gibt es in Tittling keine öffentliche Sprechstunde mit dem staatlichen Bauamt des Landratsamtes Passau?
Antwort: Dies wurde bereits besprochen und soll auch eingeführt werden.

3. Wie sieht das Konzept für neue Gewerbeeinheiten in Tittling aus? Gibt es vergünstigte Grundstücke für Gewerbetreibende?
Als Vergleich sollte man Hutthurm sehen mit einem Grundstückspreis für Gewerbe von 26,50 EUR voll erschlossen heranziehen.

Antwort: Hierzu konnte zunächst keine konkreten Angaben gemacht werden, weil dies je nach Anfrage vom Gemeinderat behandelt wird. Die Erschließungskosten betrügen momentan 25 EUR/m Nachträglich wurde uns der Bebauungsplan mit den Angeboten für Gewerbebetriebe zugeschickt. . . mehr

>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Pro Tittling wird sich weiterhin für mehr Transparenz und eine wirkliche Bürgerbeteiligung
in Tittling einsetzen!

>> sagen Sie uns Ihre Meinung dazu!
 
 
Sitzung des Marktgemeinderates am Dienstag, 8. Mai 2012, 18.30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Tittling, Marktplatz 10, 94104 Tittling
04.05.2012
TAGESORDNUNG:
I. Nichtöffentlicher Teil:
II. Öffentlicher Teil:
2. Änderung des Flächennutzungsplanes durch Deckblatt Nr. 17 im Bereich Herrenstraße
Feststellungsbeschluss
3. Änderung des Landschaftsplanes durch Deckblatt Nr. 16 im Bereich Herrenstraße
Feststellungsbeschluss. . . mehr
 
 
Sitzung des Marktgemeinderates Tittling am Dienstag, 24. April 2012, 18.30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Tittling, Marktplatz 10, 94104 Tittling
23.04.2012
TAGESORDNUNG:
I. Öffentlicher Teil:
1. Bauangelegenheiten;
1.1. Bauantrag Georg Schmalhofer, Gneisting; Erweiterung der bestehenden Rinderkaltlaufstallung in Gneisting. . . mehr
 
 
Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 20. März 2012 Teil 2
16.04.2012
Herr Dipl.-Ing. (FH) Nigl vom Büro Nigl-Mader aus Röhrnbach erklärt die Situation bezüglich der Ausschreibung wegen der Montage von Photovoltaikanlagen auf gemeindlichen Gebäuden wie z.B. der Volksschule, dem Alarmzentrum oder der Kläranlage. Er fügt an, dass die Ausschreibung transparent abgelaufen sei und alle möglichen Büros Angebote abgeben konnten. Leider hat nur die Firma Ilg ein Angebot eingereicht. Dies war aber mit Zusatz „freibleibend“ versehen, so dass dieses Angebot bei der Vergabe von
öffentlichen Aufträgen nicht berücksichtigt werden kann. Leider hat nur die Firma Ilg ein Angebot eingereicht. Dies war aber mit Zusatz „freibleibend“ versehen, so dass dieses Angebot bei der Vergabe vonöffentlichen Aufträgen nicht berücksichtigt werden kann. Herr Nigl begründet das mangelnde Interesse der Firmen mit der Änderung des Energieeinspeisegesetzes (EEG). Die Rechtsunsicherheit hinsichtlich der Höhe der Einspeisevergütung machte hier ein bindendes Angebot nicht möglich. Daher musste die Ausschreibung vom Marktgemeinderat auch wieder aufgehoben werden. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 20. März 2012 Teil 1
26.03.2012
Es fehlten die Marktgemeinderäte Fürst, Kern und Artmann (alle CSU). Zum Wohnbaugebiet Preming Nord-Ost waren zunächst der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan und die Änderungs- beschlüsse zum Flächennutzungs- und Landschaftsplan zu fassen. Diese wurden einstimmig beschlossen. Danach wurde erstmalig bei einem öffentlichen Vorhaben über die Vergabe von Planungsaufträgen im Marktgemeinderat abgestimmt. Von den drei möglichen Planungsbüros schlug der 1. Bürgermeister
Willmerdinger die Firma Weto aus Tittling vor, weil dieses Büro lange nicht berücksichtigt wurde. Der 2. Bürgermeister Grubmüller (CSU) gab hinsichtlich dieses Vorschlages eine Stellungnahme ab worin er erklärte, warum er dem Vorschlag des Bürgermeisters nicht zustimmen könne. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Sitzung des Marktgemeinderates am 20. März 2012 mit folgender Tagesordnung
15.03.2012
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Systematische Diffamierung und Verleumdung von Pro Tittling
15.03.2012
Man kann es nicht beiden recht machen, den Leuten und der Wahrheit! Man muss sich schon entscheiden. Wir haben uns entschieden! Daher wurden wir seit Gründung unserer Gruppierung von Anfang mit allen Mitteln bekämpft. Die systematische Diffamierung und Verleumdung galt dafür als probates Mittel, um unliebsame Kritiker zu diskreditieren und im Ergebnis auszuschalten. Seit Gründung des Bürgerforums Pro Tittling haben wir von Anfang an erlebt was das für uns persönlich bedeutet. Zunächst mit anonymen Drohbriefen, Einschüchterungsversuchen, gegenüber uns, unseren Familienmitgliedern, Arbeitgebern, Ämtern usw . . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Und ein weiterer Denunziant!
15.03.2012
Ein weiteres Beispiel wie Pro Tittling Mitglieder öffentlich diffamiert werden:

Der ominöse Posträuber und die systematische Diffamierung:
Ziel war es Pro Tittling und mich als ersten Vorstand zunächst in der Öffentlichkeit schlecht zu machen. Einerseits um mich als Person zu diffamieren und natürlich um Roswitha Toso als Bürgermeisterkandidatin zu schaden. Dazu musste man mich erst mal richtig schlecht aussehen lassen und dann die Verbindung von uns hervorheben, um behaupten zu können. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Ein anonymer Denunziant wurde ermittelt!
11.03.2012
„Gut Ding will Weile haben!“ oder „Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf`s Eis!“ Der neue Bürgermeister Helmut Willmerdinger ist anscheinend überzeugt, dass die CSU Tittling mit ihm alle nötigen Schritte gesetzt hat, um Tittling wieder ganz nach vorne zu bringen. Demokratisch wurde von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt und es sollte wieder Ruhe in Tittling einkehren. Aber da hat Willmerdinger wohl mit manchen Mitgliedern der CSU die Rechnung ohne den Wirt gemacht!. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bericht von der Gemeinderatssitzung am Dienstag dem 28. Februar 2012
05.03.2012
  TAGESORDNUNG:
1.Vereidigung des ersten Bürgermeisters Helmut Willmerdinger
Der dienstälteste Marktgemeinderat Stadler nimmt den Amtseid ab. Herr Willmerdinger schwört Treue dem Grundgesetz und der Verfassung des Freistaates Bayern. Der neue Bürgermeister erntet dafür großen Applaus der zahlreichen Zuhörer. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Tittlinger Bürgermeister der CSU beigetreten?
27.02.2012
Tittling – „Da ist etwas durcheinander gekommen, das wird sofort korrigiert“, sagt der frischgebackene Tittlinger Bürgermeister Helmut Willmerdinger. Auf der offiziellen Internetseite der Marktgemeinde wird der als parteilos angetretene Kandidat plötzlich als Mitglied der CSU-Fraktion aufgeführt. Das führte sofort zu Gerüchten, er sei nach dem Wahlsieg der Partei beigetreten. (Medienagentur Denk 2012). . . zum Bericht
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
In eine neue Zukunft für Tittling? Die Zeit wird es zeigen!
20.02.2012
Der Tittlinger Bürgermeister-Wahlkampf ist gelaufen. Vielleicht kehrt ja somit wirklich Ruhe in die kleine beschauliche Bayerwald-Gemeinde ein? Um das zu erreichen, sind aber mehrere Seiten gefragt. Dem Gewinner - CSU-Kandidat Helmut Willmerdinger - kann man natürlich gratulieren. Dieser und seine Mitstreiter sind jetzt in der Lage sich beweisen zu können. Gesunder Menschenverstand, Ehrlichkeit und Bürgernähe wie in „seinem“ Wahlkampf immer wieder betont wurde, haben jetzt eine echte Chance sich zu bewahrheiten. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
Bürgerforum Pro Tittling 2012 – Der Blick nach vorne!
11.01.2012Haltestellen und Parkplatzprobleme- geht`s nicht besser?
Tittling hat sich verändert. Gemeinsam haben die Bürgerinnen und Bürger viel für ihre Gemeinde erreicht. Mit dem Votum bei der Bürgermeisterwahl am 13. November 2011 haben die Bürger ein Zeichen gesetzt: „Ein weiter so kann es nicht mehr geben!“ Tittling hat gezeigt, dass es auf dem Weg zu einer aktiven Bürgergesellschaft ist. Dass Bürger politische Entscheidungen kritisch hinterfragen und nicht nur bei Wahlen mitbestimmen möchten. Diese Entwicklung sollte nun fortgesetzt werden. . . mehr
>> lesen und kommentieren auf Blog Pro-Tittling die Grünen
 
 
© Pro Tittling die Grünen